Das exklusive Schutzverfahren
gasthaus_img
 
tilo_geb
fass
Großgasthof: seit 2000
Extrembeanspruchung
 
Bürofassade: seit 2001
Freibewitterung an Westseite
Trotz Bewitterung seit 2001
perfekt passgenau, Westseite

Langzeitbewährt bei Fassade und Fußboden

NEU ist "Bernsteinholz" bei Sonnenschutz für Außen

 

 

So entsteht "Bernsteinholz":

 

NATurRAFF ist mit dem NATWOOD Holzschutzverfahren (patentgeschützt) veredelt.
Dieses Verfahren wird seit Jahren erfolgreich in der Massivholzveredelung angewandt.

Die Hohlräume des Holzes werden im Kesseldruckverfahren in einer speziellen Autoklave (Druckkammer) mit einem Gemisch aus natürlichen Baumharzen und Wachs gefüllt.

Die Zellen und Zellwände des Holzes sind wie mit einer Schutzschicht überzogen und zB. Feuchtigkeit kann nur mehr extrem verzögert und wesentlich geringer einwirken.

Das Holz ist in der Druckkammer extremen Bedingungen wie Temperaturen von bis zu 140°C sowie einem Beladungsdruck von bis zu 10 bar ausgesetzt.

Holzrisse, Verspannungen, Verformungen, etc. entstehen dadurch in der Druckkammer und werden sozusagen der normalen Nutzung unter Naturbedingung vorweggenommen.

Diese Fehlerware wird vor einer Weiterverarbeitung aussortiert - nur erstklassig dauerhaft veredeltes "Bernstein-Holz" wird weiterverarbeitet.

NATurRAFF ist nicht nur bestens für die AUSSENANWENDUNG geeignet, sondern kann auch vollkommen unbedenklich im RAUMINNEREN vor allem bei extrem hoher Luftfeuchte zB im Wintergarten verwendet werden.

Die Veredelung wurde ursprünglich für den Innenraum und Parkett entwickelt. Sie entspricht somit allen Normen u. Vorschriften für die direkte Wohnumgebung des Menschen.

Insbesondere wurde die Unbedenklichkeit auch für Kleinkinder bestätigt.

kammer
Spezial-Druckkammer
 
kieferzelle
mit "Bernstein-Veredelung" gefüllte Kieferzelle
 
kind
die Zukunft gesichert
 

durch_durch macht Freude mit Holz und schützt die Zellen direkt